Virtuelle Projektteams in kontinental verteilten Organisationen sind längst nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel. Doch mit neuen technischen Möglichkeiten und neuen Arbeitsformen kommen immer auch neue Probleme: endlose e-Mail-Ketten und ermüdende Telefon-Jour-Fixes, Verwirrung um Dateianhänge und die die letztgültige Dokumentenversion, und ein zutiefst verunsichertes mittleres Management, das angesichts der Möglichkeiten zu hierarchiefreier Kommunikation um seine Daseinsberechtigung ringt.

Wie dem Herr werden? Was klar ist: Wir brauchen neue Schlüsselqualifikationen für ein neues Zeitalter der Arbeit — jeder für sich und kollektiv.

Eine davon ist „Working Out Loud“. Wer die eigene Arbeit im Netzwerk fortlaufend sichtbar macht, online Feedback gibt und bekommt, und darüber virtuelle Beziehungen knüpft und verfestigt, kommt schneller zu inhaltlich besseren Ergebnissen und hat sogar noch mehr Spaß bei der Arbeit. Die praktische, praxisnahe Methode stammt ursprünglich aus den USA und ist in einem Buch gleichen Titels prägnant beschrieben. Eine wachsende deutsche Community bringt diese Idee auch in den hiesigen Sprach- und Kulturraum.

Wir diskutieren einen Abend lang in lockerer Atmosphäre und bei Speis‘ und Trank mit Jochen Adler darüber, was es braucht, um in der vernetzten Arbeitswelt nicht nur nicht den Überblick zu verlieren oder im Informationsfluss zu ersaufen, sondern mit „Working Out Loud“ idealerweise sogar in ungeahnte Dimensionen von gemeinsamer Produktivität und professioneller Weiterentwicklung einzutauchen.

Jochen ist Social Workplace Consultant bei der netmedianer GmbH und Dozent für „Projektmanagement 2.0“ an der netcareer academy. Er versucht beständig, bewährte Methoden mit der Avantgarde zu verbinden und Gräben zwischen „Onlinern“ und „NONlinern“ zuzuschütten (oder gar nicht erst entstehen zu lassen).

Klingt spannend? Dann melde Dich gleich für unseren Snack & Talk-Abend am 2. Juli an! Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch sind die Plätze begrenzt. Neben den PMCamp Teilgebern sind an diesem Abend übrigens erstmalig auch alle anderen Interessierten eingeladen. Meldet euch einfach. Wir freuen uns auf Euch!