PM-Retrospektive: Was machen die eigentlich da?
Eine „agile Technik“ kennen und nutzen lernen

Wir wollen den Teilnehmern die Möglichkeit bieten, mit dem Mysterium “Retrospektive” aufzuräumen und dafür Beispiele aus unserer erlebten Praxis mitbringen. Retrospektiven sind nicht nur “Kaffeekränzchen mit Klebezetteln”, sondern bringen (wenn richtig angewendet) ein Team dazu, sich kontinuierlich zu verbessern. Und das ist nicht nur für agile Teams wichtig 🙂

Worüber möchten wir in unserem Slot sprechen:

  • Was macht man eigentlich in einer „Retrospektive“?
  • Was hat das mit Feedback zu tun?
  • Wie wichtig ist Feedbackkultur in einem Unternehmen?
  • Feedback – und dann? Wie leite ich Verbesserungsmaßnahmen ab?

Wir, das sind Jessica Bühler (GIP mbH) und Anna Kröll (wibas GmbH), haben beide bereits mehrjährige Erfahrungen als Scrum Master, Product Owner und Coach gesammelt, schätzen agiles Arbeiten enorm und gestalten tagtäglich Retrospektiven. So bringen wir unsere Teams in jeder Iteration weiter. Das möchten wir gerne weitergeben!