Das Leitthema des diesjährigen PM Camps Rhein Main vom 2.-4- Juli 2015 lautet „Management Skills – Skill Management“. Dazu haben wir vor einiger Zeit zu einem Call for Papers aufgerufen.

Für den Impulsvortrag am Freitag konnten wir Christof Braun gewinnen. Christof ist agiler Coach und Management 3.0 Berater. Er sagt über sich selbst: „30 Jahre in der Softwareentwicklung und mehr als 20 Jahre Führungsverantwortung haben mir gezeigt, dass agile Werte sowohl für Entwicklungsteams wie auch für Führungskräfte die beste Voraussetzung sind, um eine Unternehmenskultur entstehen zu lassen, in der sich alle Beteiligten selbstverantwortlich einbringen können und gemeinsam die Ziele des Unternehmens verfolgen. Dies führt nicht nur zu erfolgreichen Projekten und Produktentwicklungen, sondern auch zu zufriedenen Mitarbeitern, Unternehmern, Partnern und Kunden. Als Entwicklungsleiter habe ich am eigenen Leib gespürt, dass es vor allem für entscheidungsfreudige Manager eine Herausforderung ist, wenn Mitarbeiter nach der Einführung agiler Methoden selbstständiger agieren. Dennoch führt kein Weg daran vorbei.“

Seine These: „In Zeiten, in denen Veränderungen immer schneller und häufiger notwendig werden, können Organisationen nur überleben, wenn sie kontinuierlich ihre Fähigkeiten verbessern und ihr Wissen erweitern, also zur lernenden Organisation werden. Nicht die HR-Abteilung, sondern die Führungskraft ist verantwortlich dafür, dass die Mitarbeiter und Teams ihre Kompetenz weiterentwickeln, um so mit den Veränderungen Schritt halten zu können.“

In Christofs Impulsvortrag wird es darum gehen, Ideen und Tools zu betrachten, die dem Manager und den Mitarbeitern dabei helfen, eine Kultur des Lernens entstehen zu lassen. Er betrachtet dabei sowohl den einzelnen Mitarbeiter wie auch die Kompetenzentwicklung des Teams als ganzes System – denn viele kompetente Mitarbeiter ergeben nicht unbedingt ein kompetentes Team.  Der Impulsvortrag soll dazu anregen, die vorgestellten Tools und Ideen in den folgenden Sessions zu vertiefen und deren Anwendbarkeit in speziellen Kontexten zu überprüfen.

Wir sind schon sehr gespannt.