Verlässlich wie in jedem Jahr kommen insbesondere von PM Camp-Neulingen die Fragen nach der Agenda, dem Programm des PM Camp. Schließlich muss man ja wissen, welche Themen in der Veranstaltung präsentiert werden. Und ebenso verlässlich ist unsere Antwort immer: Wir wissen es nicht.

Natürlich ist das PM Camp bei aller Liebe zu Barcamp- und Open Space-Prinzipien eine themenorientierte Veranstaltung. Bei uns dreht es sich meistens darum, wie Projekte erfolgreich umgesetzt werden können. Aber natürlich auch um Dinge wie „Was ist eigentlich ‚Erfolg’?“ oder „Was gibt es sonst noch?“. Zusätzlich versuchen wir immer einen gewissen Schwerpunkt zu setzen. In diesem Jahr lautet dieser Schwerpunkt „Projektarbeit zwischen Marathon und Sprint“.

Lasst uns über kurze und lange Projekte sprechen, über einfache und komplizierte, über klassische und agile Methoden und was es dazwischen noch so alles gibt. Natürlich soll dies keineswegs als thematische Einschränkung verstanden werden, sondern vielmehr als Katalysator zur Ideengenerierung. Selbst denken ist weiterhin erwünscht 🙂

Doch zurück zum Programm bzw. zum Ablauf es PM Camp Rhein-Main 2017:

Am Donnerstag starten wir etwa um 19:00 Uhr wie bereits im Vorjahr mit einem #PMFriends-Abend. (Einlass ist bereits um 18:00 Uhr, denn wie immer gibt es jede Menge Gesprächsstoff zwischen alten Freunden und neuen Bekannten.) Markus Berk wird uns mit einer interaktiven Session auf das Rahmenthema des PM Camp einstimmen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Jeder PM Camp-Teilnehmer ist herzlich eingeladen, auch Nicht-Teilnehmer können sich (in begrenzter Anzahl) kostenfrei für den Abend anmelden. Zur Anmeldung geht es hier entlang.

Am Freitag, dem ersten „richtigen“ PM Camp-Tag, öffnen die Türen um 8:00 Uhr. Aufgrund der sehr positiven Resonanz zum Ablauf des #PMCampRM 2016 haben wir uns entschieden, auf klassische Impulsvorträge gänzlich zu verzichten. Gegen 9:00 starten wir daher direkt mit einer gemeinsamen Session – „Barcamp at it’s best“. So habt Ihr die Chance, gleich zu Beginn jede Menge neue Leute kennenzulernen. Es lohnt sich also, pünktlich zu sein.

Nach der Sessionplanung stürzen wir uns noch vor der Mittagspause direkt in die erste Session-Runde. Gegen 18:00 Uhr gehen wir dann fließend in unser Networking Event – gespickt mit ein paar kurzweiligen Elementen – über. Hierfür haben wir uns eine Reihe von interaktiven Elementen einfallen lassen, die auf keinen Fall Langeweile aufkommen lassen.

Am Samstag lassen wir Euch so richtig lange schlafen: Wir starten erst um 09:30 Uhr :-). Frühstück bekommt Ihr aber bereits ab 08:30 Uhr direkt on location. Danach starten mit einem „etwas anderen“ aktiven Impuls in den Tag, gefolgt von der Sessionplanung und Euren Sessions. Der 2. PM Camp-Tag endet gegen 16:00 Uhr.

Für die gesamte Zeit steht Euch das Orga- und das Helfer-Team bei allen Fragen zur Seite. Alle Detail-Infos zum Ablauf findet Ihr rechtzeitig unter http://rhein-main.pm-camp.org/programm/.